Gemeine Stadt.

Straße

StraßenschreiberIn

Jasmina Al-Qaisi, Ralf Wendt

Wer schreibt heute die Stadt? Investoren, Planer, in Denkmäler gemeißelte Geschichten? Was ist mit uns, den Wesen, die die Stadt bewohnen? Staub vermischt sich, wir werden zu Gebäuden, wir sind in Gebäuden. Wir sind außerhalb von Gebäuden und werden von ihnen zurückgewiesen. Die Straße ist ein Zuhause, ein langes, lautes Zuhause, das uns mehr ablehnt als liebt.

„StraßenschreiberIn“ entstand aus dem Wunsch von Jasmina Al-Qaisi, herauszufinden, wer und was ein/e StraßenschreiberIn im Jahr 2022 sein könnte. Weitere Gespräche über das Thema Straße wurden von Dima Al-Bitar Kalaji und Hiba Obaid geführt.

Autor_in: Jasmina Al-Qaisi
Jahr: 2022
Länge: 27:16
Sounds: Ralf Wendt
Unterstützung: Dima Al-Bitar Kalaji, Hiba Obaid
Mit Jasmina Al-Qaisi sprachen: Serena Abbondanza, Aiko Okamoto, Alexander Rönisch, Nicholas Bussmann, Fritz Laszlo Weber, Ralf Wendt
Mit Dima Al-Bitar Kalaji und Hiba Obaid sprachen: Nadire Y. Biskin, Sam Zamriek, Tullay (Jane Doe), Maher Masoud
Übersetzung aus dem Arabischen: Sonja Jaksch
Foto: Umbruch Bildarchiv/Lauratibor